Logo Matthias Scharf Fotografie in Hamburg
Wir bitten um Terminabsprache vorab

Jetzt unverbindlich anfragen:

01515 - 468 980 6

Wie läuft das Babybauch-Shooting ab?

Eine Schwangerschaft ist zweifellos etwas ganz Besonderes. Um diese Zeit bestmöglich in Erinnerung zu behalten, lohnt es sich, perfekt abgelichtete Fotos von Ihrem Babybauch schießen zu lassen. Wir von Matthias Scharf Fotografie aus Hamburg verraten Ihnen alles Wichtige rund um das Babybauch-Shooting, sodass Sie sich bestens vorbereitet fühlen.

Der ideale Zeitpunkt

Ein wichtiger Aspekt betrifft den optimalen Zeitpunkt: Profis empfehlen, das Babybauch-Shooting vier bis sechs Wochen vor dem geplanten Geburtstermin durchzuführen. Einerseits können Sie so davon ausgehen, dass die werdende Mama bereits einen gut sichtbaren Bauch aufweist. Andererseits ist es noch früh genug, als dass mit einer Geburt unmittelbar vor dem Shooting gerechnet werden muss.

Die perfekte Location

Bei der Wahl der perfekten Location sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Infrage kommen neben dem klassischen Fotostudio vor allem Orte in der Natur. Während Sie unter freiem Himmel von natürlichem Licht und einzigartigen Hintergründen profitieren, sind Sie im Fotostudio völlig unabhängig vom Wetter und können auf eine perfekte Belichtung setzen. Als guter Kompromiss erweist sich also die Teilung des Babybauchshootings: Lassen Sie einige Bilder draußen und die restlichen Schnappschüsse im Studio des Profis machen.

Keine Schädigung durch das Blitzlicht

Besorgte Eltern vermeiden ein Babybauchshooting häufig, weil sie eine Schädigung des Ungeborenen durch das Blitzlicht befürchten. Aus wissenschaftlicher Sicht lässt sich dies jedoch nicht begründen. Die Dauer des Blitzlichtes beträgt lediglich eine 1/200tel Sekunde und die Stärke ist viel schwächer als beispielsweise beim Laser. Zeit und Menge reichen also keinesfalls aus, um die Gesundheit des ungeborenen Babys zu gefährden.

Die Dauer und Wahl des Outfits

Für ein gelungenes Babybauchshooting erscheint es sinnvoll, ungefähr eine Stunde Zeit für die reine Durchführung einzuplanen. Damit Sie sich während des gesamten Shootings wohlfühlen und im Anschluss von den Ergebnissen begeistert sind, sollten Sie sich vorab Gedanken über die Outfitwahl machen. Der Wohlfühlfaktor ist besonders wichtig – zu enge Kleidung gibt Ihnen womöglich ein unbehagliches Gefühl. Eine bessere Wahl sind gemütliche und freundliche Outfits, die gleichzeitig den Babybauch nicht zu sehr auf den Bildern verstecken. Um Akzente beim Babybauch-Shooting zu setzen, eignen sich außerdem Accessoires, die bestenfalls in Verbindung mit dem Neugeborenen stehen. Dazu zählen:

  • Eine Namenskette
  • Baby-Schuhe
  • Babykleidung
  • Ultraschallbild
  • Schnuller

Für eine ideale Einbindung dieser Accessoires und eine optimale Positionierung des Babybauchs sorgt ein professioneller Fotograf. Wir von Matthias Scharf Fotografie aus Hamburg realisieren Ihre Wünsche und sorgen für ein stressfreies Babybauch-Shooting mit überzeugenden Endergebnissen.